Nicht nur den Menschen macht die Hitze in den Sommermonaten zu schaffen, auch unsere geliebten Vierbeiner sehnen sich nach einer kühlen Erfrischung. Hunde brauchen an heißen Sommertagen stets Abkühlung! Die Frage stellt sich: Wo kann man in Wien mit dem Hund schwimmen gehen? Wien bietet laut Recherche im Internet zahlreiche Badeplätze für Hunde. Nicht alle Hundestrände sind nach meinem Wissen zum schwimmen und entspannen geeignet. Ich habe hier ich eine Liste der Hundebadestrände in Wien aus dem Netz zusammen gestellt.

Extra für Häferlgucker Leserinnen und Leser: Meine Labradorhündin und ich werden diesen Sommer alle diese Hundebadestrände persönlich durchtesten und einen ausführlichen Testbericht in Bildern und auf Häferlgucker.at im Frühsommer 2017, rechtzeitig zur Badesaison 2017 veröffentlichen.

Hundestrände in Wien

Donauinsel Hundestrand Nord
Liegt am linken Donauufer auf der Donauinsel zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke. Hat eine Länge von 500 Metern. Insgesamt hat die Hundezone, nicht eingezäunt, von 14.000 Quadratmetern. Dieser Hundeauslaufplatz hat einen durchgehenden Wasserzugang und ist somit Wiens längster Hundestrand. Erreichbar mit der Straßenbahnlinie 31 Station „Floridsdorfer Brücke“.

Donauinsel Hundestrand Süd
Befindet sich am linken Ufer der Neuen Donau zwischen Stadtlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke. Hat eine Länge von 800 Metern. Nicht eingezäunt. Auf Radfahrer aufpassen – ist ein Radweg! Öffentlich mit der U2 Station „Donaustadtbrücke“ erreichbar.

Kaiserwasser
Neben der UNO City befindet sich das Kaiserwasser. Ein Seitenarm der alten Donau. Öffentlich erreichbar mit der U1 Station „Kaisermühlen“. Es gibt eine große Liegewiese und viele schattenspendende Bäume. Erreichbar mit der U1 Station „Kaisermühlen VIC“.

Alte Donau
Sowohl im Norden als auch im unteren Bereich gibt es viele Möglichkeiten zum Wildbaden mit Hunde.

Mühlwasser
Für Erholungssuchende und Hundeliebhaber ist das Mühlwasser im 22. Bezirk sehr empfehlenswert. Die Anfahrt kann etwas länger dauern. Rund um das Gewässer gibt es viele Bäume und eine schöne Liegewiese, die auch ausreichend Schattenplätze bietet.

Wienerbergteich
Im Erholungsgebiet Wienerberg finden sich am Ufer des 16 ha großen Badeteichs zahlreiche Bademöglichkeiten mit Hund.

Lobau
In der Dechantlacke und der Panozzalacke dürfen Hunde schwimmen gehen.

Angelibad
Weitläufige, etwa 14.000 Quadratmeter, eingezäunte Hundezone mit großem Uferbereich. Ferdinand-Kaufmann-Platz, 1210, Wien.

Heustadlwasser/Rosenwasser
Liegt im Wiener Prater und wird, besonders von Hunden, gerne zum Baden genutzt. Erreichbar mit 77A Station „Stadionbad“.

Hischstetten
Im Norden von Wien liegt der Hirschstettner Badeteich.

Liesing / Wienfluss / Schwechat
An der Uferpromenade gemütlich entlang spazieren, und der Hund kann sich im Bachwasser abkühlen.

Donauinsel
Unendlich viele Bademöglichkeiten zum Wildbaden mit Hund. Die gesamte Donauinsel ist frei zugänglich. Es gilt Leinen- oder Maulkorbpflicht. Beschilderte Hundeverbotszonen beachten, strikt einzuhalten! Weitere Informationen.

Linktipp

Mit dem Hund auf der Donauinsel – Webauftritt der Stadt Wien
https://www.wien.gv.at/freizeit/baden/natur/hundebadeplaetze.html

You May Also Like